Wir brauchen eure Hilfe!

Auch wenn unsere Einsätze alle ehrenamtlich sind, sind doch die Kosten für die Ausrüstung und deren Unterhalt substanziell. Im Herbst 2020 haben wir darum ein Crowdfunding Projekt bei lokalhelden.ch lanciert. Dank diesem sehr erfolgreichen Funding konnten wir zwei Flugplattformen kaufen und werden diese für den Einsatz im Frühling 2021 bereitstellen.

Ziel ist immer noch drei Flugplattformen betreiben zu können, denn die Region ist gross und die Erwartungen hoch. 

Die sicherste und erfolgreichste Methode

Die Rehkitzrettung mit Drohnen und Wärmebildkameras ist die sicherste und erfolgreichste Methode um Rehkitze und andere Tiere vor dem qualvollen Tod durch die Mähwerke zu bewahren. Junge Rehkitze haben den Instinkt, sich bei Gefahr zu ducken und an Ort zu verharren. Dieses Verhalten wird ihnen leider beim Mähen zum Verhängnis und sie sterben durch das Mähwerk. Unser Ziel ist es in Zusammenarbeit mit den Jägern und Bauern möglichst alle Rehkitze zu finden und vor diesem Schicksal zu bewahren.

Kurzfillm

Worum geht es?

Da die Rehkitze in den ersten ca. 3 Lebenswochen einen "Duckreflex" haben, verlassen sie bei Gefahr das Feld nicht, sondern verstecken sich im hohen Gras und fallen so den Mähwerken zum Opfer. Durch diesen, für sie gefährlichen Instinkt, sterben jedes Jahr unzählige Rehkitze.

Wir möchten den Landwirten bei der Suche der versteckten Rehkitze helfen, indem wir die Felder frühmorgens mit Drohen überfliegen. Mit den wärmeempfindlichen Kameras können die Rehkitze lokalisiert und vom Jäger im Team geborgen werden.

Die gefundenen Rehkitze werden aus dem Feld getragen und an einem sicheren Ort platziert, damit das Gras ohne qualvolle Folgen gemäht werden kann. Nach dem Mähen werden die Kitze wieder freigelassen und finden selbständig zu ihrer Rehmutter zurück.

Unsere Ziele

Primär möchten wir möglichste viele Rehkitze in der Region Knonau-Mettmenstetten-Maschwanden sowie Cham-Steinhausen retten.

Den Landwirten möchten wir wir mit unserem Einsatz in der hektischen Zeit von Mai bis Juli einen Stressfaktor abnehmen und sicherstellen, dass sich kein Kitz mehr beim Mähen im Gras versteckt hält.

Die lokalen Jagdgesellschaften unterstützen wir bei ihrer unermüdlichen Suche nach versteckten Rehkitzen mit der neuen Infrarottechnologie aus der Luft.

Warum soll ich spenden

Die Rehkitzrettung aus der Luft entwickelt sich stark, die Investitionen sind hoch und die Abdeckung immer noch gering.

"Es braucht dringend mehr Piloten, die mit ihrem persönlichen Einsatz die lokalen Jagdgesellschaften aktiv unterstützen, denn die neue Technologie steigert die Erfolgsrate beträchtlich und kann vielen Rehkitzen das Leben retten.

Alle mähen zum selben Zeitpunkt!" 

Da jedoch alle Bauern zum selben Zeitpunkt mähen, nämlich bei schönem Wetter, wollen wir unsere Kapazität weiter ausbauen, so dass wir mehr Einsätze parallel und in einem weitern Umkreis leisten können.

Was passiert mit dem Geld

Die Kosten für die nötige technische Ausrüstung (im Speziellen die Wärmebildkamera und die Monitore) sind substanziell. Das Geld fliesst vollumfänglich in die Investition der Ausrüstung der Rettungsteams.

Spenden

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, die Ausbildung und die Unterstützung der Rettungsteams zu finanzieren sowie die Effizienz der Methode weiter zu entwickeln und dort aktiv zu werden, wo es nötig ist. Als Gegenleistung erhalten Sie den Jahresbericht mit Informationen zu unseren Aktivitäten, der Anzahl geretteter Rehkitze, der Grösse der abgesuchten Fläche und der Anzahl ausgebildeter Rettungsteams.

Anonyme Sofort-Spende via TWINT

Mittels TWINT können Sie uns schnell und einfach eine Spende zukommen lassen. (Hinweis: TWINT erhebt für die Dienstleistung 1.3% Kommission.)

  1. Scannen Sie den nebenstehenden QR-Code mit der TWINT-App.
  2. Geben Sie den gewünschten Betrag ein und tippen Sie auf «Weiter».
  3. Bestätigen Sie die Zahlung mit «Okay». 

 

Sofort-Spende via TWINT mit Spendenbescheinigung

Mittels TWINT können Sie uns schnell und einfach eine Spende zukommen lassen. Gerne senden wir Ihnen hierzu auch eine Spendenbescheinigung über den uns effektiv gutgeschriebenen Betrag zu. (TWINT erhebt für die Dienstleistung 1.3% Kommission.)

  1. Scannen Sie den nebenstehenden QR-Code mit der TWINT-App.
  2. Geben Sie den gewünschten Betrag ein und tippen Sie auf «Weiter».
  3. Bestätigen Sie die Zahlung mit «Okay».
  4. Senden Sie uns mit untenstehendem Formular die «Transaktions-Nr.» aus der aufgezeichneten Transaktion in den Bewegungen Ihrer TWINT-App, damit wir die Spende identifizieren und bedanken können.

Kontoinformation:

CREDIT SUISSE AG, Uraniastrasse 4, Postfach, CH-8001 Zürich , BIC: CRESCHZZ80A

IBAN: CH22 0483 5115 1333 2000 3
Thomas Christen, Drohnenrehkitzrettung, Baumgartenweg 7, 8934 Knonau


Spende anmelden