Junge Rehkitze sollen leben!

Jährlich sterben über 3000 Rehkitze einen tragischen Tod durch das Mähwerk. Klassische Methoden zur Rettung („Verblendung“) werden durch die Jagdgesellschaften und Bauern heute regelmässig angewandt, sind aber in vielen Fällen nicht genügend, um die Leben der jungen Rehkitze zu retten. Durch den Einsatz von neuen Technologien mit Drohnen und Wärmebildkameras können die Unfallraten wesentlich reduziert werden.

Die Rehkitzrettung mit Drohnen und Wärmebildkameras ist die sicherste und erfolgreichste Methode, um Rehkitze und andere Tiere vor dem qualvollen Tod durch die Mähwerke zu bewahren. Junge Rehkitze haben den Instinkt, sich bei Gefahr zu ducken und an Ort zu verharren. Dieses Verhalten wird ihnen leider beim Mähen zum Verhängnis und sie sterben durch das Mähwerk. Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Jägern und Bauern, möglichst alle Rehkitze zu finden und vor diesem Schicksal zu bewahren.

Wir bieten Rehkitzrettung mit Drohnen in Zusammenarbeit mit den lokalen Jägern und Helfern an. Unser Einsatzgebiet ist der Jagdbezirk Amt/ZH, der Kanton Zug, und angrenzende Gemeinden im Kanton Aargau. Die Einsatzzeit in unserer Region ist von Anfang Mai bis Mitte Juni.

Alternative Flugeinsätze

Ausserhalb der Einsatzzeit für die Rehkitzrettung, stehen wir gerne für alternative Einsätze bereit, wo unsere qualitativ hochstehende Ausrüstung helfen kann. Gerade nach den Hagelgewittern ist es wichtig zu prüfen ob die Fotovoltaikanlage noch einwandfrei funktioniert. Wir unterstützen sie aber auch bei der Suche nach entlaufenen Haus- oder Nutztieren. ...mehr

Buchen sie uns! Wir helfen ihnen gerne!  ...mehr

Solaranlage (L: Optisch/ R: Wärmebild)

Auffinden von entlaufenen Kälber mit Drohen und Wärmebildkamera

20Min veröffentlichte einen Fall aus Knonau: "Neugeborenes Kälbli dank Drohne rechtzeitig gerettet "
DIe Herausforderung sind neu und der optimale Einsatz muss noch gefunden werden. Drohnen mit Wärmebild können jedoch einen wertvollen Beitrag zum schnellen Auffinden von entlaufenen Nutztieren leisten.

Buchen sie uns! Wir helfen ihnen gerne!  ...mehr

Ein frisches Kalb im Gras ist nicht leicht zu finden

Rückblick

... unsere Einsätze 2021

Juli'21

Noch nie waren so viele Rehkitzrettungsteams von Rehkitzrettung Schweiz unterwegs, in diesem Jahr waren 100 Piloten mehr als 2020. 2569 Rehe wurden vor Mähtod bewahrt, es konnten somit doppelt so viele Rehkitze gerettet werden wie im letzten Jahr.
Im Jagdgebiet Amt waren wir mit 7 Piloten und Teams unterwegs, haben 219 Felder mit unseren Drohnen abgesucht und 34 Rehkitzen so das Leben gerettet. Danke den Teams und für die Unterstützung die wir erfahren durften. ...mehr

Während unseren Einsätzen kamen laufend neue Felder dazu, die potenziell Rehkitze 'verstecken'. Die Anzahl und Fläche hat sich seit Mai'19 nochmals verdoppelt (230 Felder und ca. 550 Fussballfelder Fläche). Darum ist es enorm wichtig, dass wir genügend Rettungsteams für den Einsatz zur Verfügung haben, denn wie bestätigt, mähen alle Landwirte an den selben Schönwettertagen.

Danke allen Landwirten die ihre Felder vor dem Mähen gemeldet haben!
Wir fliegen auch ohne zwingenden Verdacht, dass sich ein Kitz im Feld befindet.

Unsere erste Rehkitzrettung am 22.05.2021

Schöne Bilder einer erfolgreichen Rehkitzrettung des Teams in Herferswil

Wie läuft eine Rehkitzrettung ab?

Ein spannender Film, wie die Rehkitzrettung abläuft und was bei der Rehkitzrettung mit Drohnen zu beachten ist. Viel Spass!

Das Interesse noch nicht befriedigt? Dann geht hier gleich weiter mehr mehr spannenden Facts und schönen Bilder!

Helft uns, damit wir helfen können!

Die Rehkitzrettung verlangt zu Beginn ein signifikantes Engagement. Nicht nur Training und Schulung, sondern auch Finanziell. Damit wir genügend Flugkapazität für die Einsatzregion bereitstellen können sind wir auf Spenden angewiesen.

Möchten Sie sich engagieren, dann lesen sie weiter ...

Wir nehmen darum gerne weitere Spenden entgegen, unterstütze uns jetzt!

Ein Danke an unsere Sponsoren

Ein grosses Dankeschön möchten wir an unsere Sponsoren weitergeben, ohne sie wäre die Umsetzung unserer Idee nicht möglich. mehr...

Die Drohnen-Rehkitzrettung wird unterstützt durch: