Junge Rehkitze sollen leben!

Jährlich sterben über 3000 Rehkitze einen tragischen Tod durch das Mähwerk. Klassische Methoden zur Rettung („Verblendung“) werden durch die Jagdgesellschaften und Bauern heute regelmässig angewandt, sind aber in vielen Fällen nicht genügend, um die Leben der jungen Rehkitze zu retten. Durch den Einsatz von neuen Technologien mit Drohnen und Wärmebildkameras können die Unfallraten wesentlich reduziert werden.

Die Rehkitzrettung mit Drohnen und Wärmebildkameras ist die sicherste und erfolgreichste Methode, um Rehkitze und andere Tiere vor dem qualvollen Tod durch die Mähwerke zu bewahren. Junge Rehkitze haben den Instinkt, sich bei Gefahr zu ducken und an Ort zu verharren. Dieses Verhalten wird ihnen leider beim Mähen zum Verhängnis und sie sterben durch das Mähwerk. Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Jägern und Bauern, möglichst alle Rehkitze zu finden und vor diesem Schicksal zu bewahren.

Wir bieten Rehkitzrettung mit Drohnen in Zusammenarbeit mit den lokalen Jägern und Helfern an. Unser Einsatzgebiet ist der Jagdbezirk Amt/ZH, der Kanton Zug, und angrenzende Gemeinden im Kanton Aargau. Die Einsatzzeit in unserer Region ist von Anfang Mai bis Mitte Juni.

Aktuell

Wir bereiten die neue Saison vor!

Wir wollen auf den grossen Erfolgen von 2021 aufbauen.
Um die höheren Bedürfnisse abzudecken, bauen wir unser Team aus und investieren in eine vierte Plattform. Dazu schalten wir ein Crowdfunding ab Februar 2022.

Hier die Highlights vom Newsletter Februar 2022

Schöne Bilder einer erfolgreichen Rehkitzrettung des Teams in Herferswil

Wie läuft eine Rehkitzrettung ab?

Ein spannender Film, wie die Rehkitzrettung abläuft und was bei der Rehkitzrettung mit Drohnen zu beachten ist. Viel Spass!

Das Interesse noch nicht befriedigt? Dann geht hier gleich weiter mehr mehr spannenden Facts und schönen Bilder!

Ablauf einer Rehkitzrettung mit Drohnen

Eine Rehkitzrettung mit Drohnen startet mit der Meldung des Felds durch den Bauern beim Jäger seines Jagdgebietes. Dieser bietet den Piloten der Rehkitzrettung auf. Danach übernehmen Jäger und Pilot die Vorbereitung und die Suche nach dem Rehkitz im angegebenen Feld. Wird ein Rehkitz gefunden, so wird es geboren und dem Bauern gemeldet, so dass er baldmöglichst das Feld mähen und das kleine Rehkitz wieder freilassen kann. 

Die Einsätze für die Rehkitzrettung mit Drohnen sind ehrenamtlich und kostenfrei für Bauern und wird ausschliesslich privat und durch Spenden finanziert.

Die Rehkitzrettung verlangt zu Beginn ein signifikantes Engagement. Nicht nur Training und Schulung, sondern auch Finanziell. Damit wir genügend Flugkapazität für die Einsatzregion bereitstellen können sind wir auf Spenden angewiesen.

Möchten Sie sich engagieren, dann lesen sie weiter ...

Wir nehmen darum gerne weitere Spenden entgegen, unterstütze uns jetzt!

Ein Danke an unsere Sponsoren

Ein grosses Dankeschön möchten wir an unsere Sponsoren weitergeben, ohne sie wäre die Umsetzung unserer Idee nicht möglich. mehr...

Die Drohnen-Rehkitzrettung wird unterstützt durch: