Unser Einsatzgebiet

Für das Konaueramt kooperiert die IG "Rehkitzrettung Knonaueramt" direkt mit den Verantwortlichen der Jagdreviere. Wir möchten unseren Service möglichst effektiv in der Region zum Einsatz bringen. 

Für das Knonaueramt konzentrieren wir uns primär auf die Jagdreviere 26, 27, 28 um Knonau, Maschwanden, Mettmenstetten.
Für den Kanton Zug werden wir direkt mit dem Amt für Wald und Wild in Zug zusammenarbeiten.

Feldanmeldung

Knonaueramt:
Möchten Sie ein Feld mähen und von uns vorher abfliegen lassen, dann können Sie ihr Feld registrieren oder melden Sie sich bei Ihrem Jagdbezirksvertreter. 

Zug: 
Alle Einsätze werden vom Amt für Wald und Wild in Zug koordiniert (TEL. 079 289 40 08). Das Rettungsteam  (Jäger, Helfer und unsere Piloten) wird direkt vom Amt aufgeboten.

Andere Gebiete:
Haben sie Bedürfnisse ausserhalb unserer Primärgebietes, dann melden sie sich über die Feldanmeldung an, die en wird dann von der Rehitzrettung Schweiz an den nächstliegend Piloten weitergeleitet.

Kooperation mit Jägern

Warum sind die Jagdgebiete wichtig für die Rehkitzrettung?
Das Einsatzgebiet der IG "Rehkitzrettung im Knonaueramt" erstreckt sich über zwei Kantone. Den Kanton Zug im Süden und das Knonaueramt im Kanton Zürich im Norden.

 
Da die Rehkitzrettung in der Verantwortung der Jagdgesellschaften ist, muss eine enge Kooperation mit dem Amt für Wald und  Wild  im Kanton Zug und  mit dem Jagdgesellschaften im Jagdbezirk Amt stattfinden.

Jagdreviere im Konaueramt und Jagdgebiete im Kanton Zug

Das Knonaueramt ist in 12 Jagdreviere aufgeteilt. Das Kantonsgebiet in Zug ist in 6 Jagdgebiete aufgeteilt. Für beide gehen die Jagdgebiete resp. Jagdreviere über die Gemeindegrenzen hinaus. 

Flugplatz im Einsatzgebiet

Eine zusätzliche Herausforderung ist der Flugplatz Hausen a. A. in dessen Umkreis von 5km ohne vorhergehende Anmeldungen keine Drohenflüge stattfinden dürfen. Diese Koordination und Anmeldung übernimmt jeder Pilot vor dem Einsatz.